Arbeitsbereich Pädagogische Psychologie


german version

Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, Institut für Pädagogik

english version


Prof. Dr. C. Dalbert - Forschungsschwerpunkte

(1)   Das (Un-)Gerechtigkeitserleben
(2) Der Umgang mit Ungewissheit
(3) Subjektives Wohlbefinden


(1) Das (Un-)Gerechtigkeitserleben

Menschen möchten glauben, dass sie in einer gerechten Welt leben, in der alle bekommen, was Ihnen zusteht, und allen zusteht, was sie bekommen haben. Dieser Glaube erfüllt wichtige adaptive Funktionen. (a) Er stärkt das Vertrauen in die eigene Zukunft und in die Behandlung durch andere Menschen, (b) er stellt einen Interpretationsrahmen zur Verfügung, um beobachteten und eigenen Ungerechtigkeitserfahrungen Sinn zu verleihen, und (c) schließlich indiziert er die Verpflichtung zu eigener Fairness. Insgesamt dient dieser Gerechte-Welt-Glaube daher als wichtige personale Ressource im Umgang mit alltäglichen Herausforderungen, wie sie Menschen etwa in der Schule oder bei Fragen der Lebensplanung begegnen, sowie bei der Bewältigung kritischer Lebensereignisse wie z.B. Arbeitslosigkeit oder ein Gefängnisaufenthalt. (Publikationen)

Laufende Forschung:
* Die Gerechtigkeitsvorstellungen von Schüler/innen und deren Bedeutung für Schulleistungen und schulisches Belastungserleben
* Jugendarbeitslosigkeit als ein ungerechtes Schicksal - in Zusammenarbeit mit Dr. Dzuka (Universität Presov, Slovakia) (Publikationen)
* Die Entwicklung des Gerechte-Welt-Glaubens (Publikationen)
* Die Messung des Gerechtigkeitsmotivs
* Weitere Hinweise zum Thema "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral" finden Sie unter http://www.gerechtigkeitsforschung.de/.

 

(2) Der Umgang mit Ungewissheit

In ungewissen Situationen wissen Menschen entweder nicht wie sie handeln sollen oder was als nächstes auf sie zukommt. Menschen unterscheiden sich deutlich im Umgang mit solchen Situationen. Ungewissheitstolerante Personen suchen solche Situationen auf und können erfolgreich damit umgehen. Ungewissheitsintolerante Personen fühlen sich durch ungewisse Situationen bedroht, versuchen sie zu vermeiden und sind selten erfolgreich im Umgang mit solchen Situationen. (Publikationen)

Laufende Forschung:
* Ungewissheitstoleranz und die Bewältigung von neuen Anforderungen im Berufsalltag von LehrerInnen (Publikationen)
* Ungewissheitstoleranz als Prädiktor von geographischer und Arbeitsplatzmobilität

 

(3) Subjektives Wohlbefinden

Modelle des subjektiven Wohlbefindens, Erhebungsinstrumente, situative und personale Prädiktoren des Wohlbefindens und Interventionen zur Verbesserung von  Wohlbefinden und Gesundheit sind Themen dieses Forschungsbereiches. (Publikationen)

 


Zurück zur Startseite



Design: cathleen.grunert@gmx.net
Copyright © 2010 Arbeitsbereich Pädagogische Psychologie, Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg